Fehler
  • JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 366

Dienstag, 27 November 2012 09:58

Burnout Symptome

geschrieben von
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Symptome bei Burnout My-Burnout-Coach Stress Prävention Heilung Krankenkassen Aerzte Therapeuten Burnout Symptome- Burnout Phasen

Woran erkennen Sie die ersten Anzeichen von Burnout? Es ist gar nicht so leicht offen und ehrlich zu sich selbst zu sein und die ersten Warnsignale zu erkennen und ernst zu nehmen. Vielen Menschen fällt es leichter wegzuschauen, zu verdrängen und zu verharmlosen. Unangenehmes wollen wir meistens nicht wahrhaben und Schwächen wollen wir uns und schon gar anderen nicht eingestehen. Leichter wird es, wenn wir diese Warnsignale nicht als Schwächen sondern viel mehr als Freunde erkennen und annehmen, die uns vor Schlimmerem schützen wollen. Die Warnsignale wollen uns eigentlich nur folgendes fragen (Entscheiden kannst immer noch Du):

 

  • Ist das, was Du gerade in/mit Deinem Leben machst, das was Du wirklich willst?
  • Bist Du noch so ausgelassen, glücklich und zufrieden wie damals in Deiner Kindheit?
  • Bist Du noch in Deinem inneren Gleichgewicht?
  • Gehst Du gerade noch Deinen Lebensweg oder bist Du fremd bestimmt?
  • Was wäre, wenn Du bereits 90 Jahre wärst? Könntest Du rückblickend sagen, dass Du ein erfülltes und zufriedenes Leben geführt hast?

Es gibt Frühsignale, die vier unterschiedlichen Phasen des Burnouts zugeordnet werden können (Burnout – Frühsignale erkennen, Kraft gewinnen, U. Pilz-Kusch)

Erste Phase: Arbeits- und Leistungsfähigkeit schwinden

  • Konzentrations-, Merkschwierigkeiten und Vergesslichkeit
  • verminderte Belastbarkeit, Leistungsabfall, Fehler nehmen zu
  • Motivation lässt nach, Lustlosigkeit bis zu chronischer Antriebslosigkeit
  • Kreativität schwindet
  • Arbeitsmoral sinkt, innere Kündigung
  • bis hin zur Arbeitsunfähigkeit und Krankschreibung

Zweite Phase: mentale und emotionale Stabilität lassen nach

  • innere Unruhe und Nervosität
  • Gedankenkreisen – wiederkehrende, gleichförmige Gedanken
  • Stimmungsschwankungen – wachsende Labilität
  • negative Gedanken und Gefühle herrschen vor
  • emotionale Erschöpfung
  • Gefühl von Leere und Sinnlosigkeit
  • Weinanfälle
  • zunehmende Unsicherheit, Selbstzweifel
  • Angst, Panikattacken, Hilflosigkeit bis zu Ohnmachtsgefühlen
  • Verzweiflung bis hin zu Suizidgedanken

Dritte Phase: körperliche Leistungsfähigkeit lässt nach

  • zunehmende Anfälligkeit für Infekte, Erkrankungen
  • geschwächtes Immunsystem, Krankheit und Genesungsprozess dauern länger als normal
  • rasche Erschöpfbarkeit, Kraftlosigkeit
  • chronische, bleierne Müdigkeit
  • Schweißausbrüche
  • Schlafstörungen und Schlaflosigkeit
  • chronische Verspannungen
  • körperliche Vernachlässigung
  • Gewichtszunahme/-abnahme
  • körperliche Symptome an individuellen Schwachstellen
    • Zähneknirschen/Kieferprobleme
    • Rückenschmerzen
    • Bandscheibenprobleme
    • Kopfschmerzen/Migräne
    • Muskelschmerzen
    • Schwindel
    • Übelkeit
    • Magen-Darm-Probleme
    • Verdauungsstörungen
    • Herz-/Kreislaufstörungen
    • Tinnitus/Hörsturz
    • Erkrankungen des Immunsystems
  • Suchtverhalten
  • Abnahme der Libido

Vierte Phase: Soziale Kompetenz lässt nach

Im Umgang mit Mitmenschen (Kollegen, Kunden, Freunde, Familienmitglieder) schwindet die soziale Kompetenz.

  • leichte Reizbarkeit
  • leichte Aggressivität
  • nicht mehr gut zuhören und sich auf den Gesprächspartner konzentrieren können
  • vorwurfsvoller Ton
  • Mitgefühl, Verständnis und Empathie Mitmenschen gegenüber nimmt ab
  • zunehmend eingeschränkte Kommunikations-, Team- und Konfliktfähigkeit
  • Beziehungsprobleme entstehen und werden größer
  • private Beziehungen und der Freundeskreis werden mehr und mehr vernachlässigt
  • bis schließlich der soziale Rückzug folgt
Gelesen 6831 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 29 November 2012 10:02
Mehr in dieser Kategorie: « Burnout Ursachen Was tun bei Burnout? »